• Deutsch
  • English
  • Nederlands
  • Virmerischer Platt

Kapelle von Virneburg

Ensemble Virneburg und Kapelle Kapelle St. Josef und St. Trinitatis

Patrone: Heiliger Josef (19. März) und Sankt Trinitatis (Dreifaltigkeit)

Die Kapelle, wurde im Jahre 1695 mit Erlaubnis des Grafen von Löwenstein-Wertheim von den Bewohnern des Ortes und der Ehefrau des Gerhard Berg auf der Hausstelle auf einem Felsrücken unterhalb der Burg erbaut. Benediziert wurde sie im Jahr 1698. Sie ist Nachfolgerin der damals schon verfallenen Burgkapelle, die unterhalb der Burg gelegen war und einen eigenen Burgkaplan hatte.

Im Jahre 1931 wurde die Kapelle durch Emma und Anne Lang, Chicago, aus Liebe zu Mutter Marie Lang, geb. Heid, 1828 in Virneburg geboren und 1920 in Chicago verstorben, renoviert.

Eingangstür Kapelle  

Seit dem Patronatsfest am Dreifaltigkeitssonntag 2014 läuteten die Glocken der Kapelle Virneburg mit neuem Klang. Die Glocken werden seither durch zwei neue elektromagnetische Anschlagwerke angeschlagen und können per Funksteuerung in Gang gesetzt werden.

Altarraum Kapelle

Sehenswert: der barocke Alteraufsatz, die barocke Kommunionbank, das Gestühl und die Bleiglasfenster.