• Deutsch
  • English
  • Nederlands
  • Virmerischer Platt

Freifunk (vrije Wireless LAN)

Logo Freifunk-MYKSeit dem 29.11.2015 haben wir Freifunk in Virneburg. :-)

Zur Zeit sind 27 Freifunk-Nodes/Hotspots aktiv.
Wo in Virneburg Freifunk zu empfangen ist, kann man auf den Karten sehen:
Karte mit allen Freifunk-nodes in Virneburg
Freifunk-Karte von Deutschland, Ausschnitt Virneburg

Was ist Freifunk?

  • Die Freifunk-Initiative hat zum Ziel, freie, unabhängige und nichtkommerzielle Computer-Funknetze zu etablieren
  • Freifunk ist ein frei verfügbares WLAN-Netz von Bürgern für Bürger, welches einen freien und kostenlosen Zugang zum Internet ermöglicht
  • Jeder kann sich ohne Registrierung zu einen Freifunk verbinden
  • Hier bei uns (und im Kreis Mayen-Koblenz) heißt das WLAN (die SSID) freifunk-myk.de
  • Freifunk-Netze sind Selbstmach-Netze, in dem Bürger ihren Internetzugang mit Freifunk teilen, sprich anderen zur Verfügung stellen
  • Für den Aufbau nutzen Teilnehmer auf ihren WLAN-Routern eine spezielle Linux-Distribution, die Freifunk-Firmware
  • Freifunk gibt es mittlerweile in vielen Städten und Gemeinden, in der Eifel zwischen Mayen und Geroldstein sind wir die Ersten :-)

Die Freifunk Prinzipien

  • Der Zugang zu Informationen und Wissen sollte so frei wie die Freiheit sein
  • Niemand sollte die Kommunikation mit Anderen beschränken
  • Lokale und Globale Drahtlos- und Drahtgebundene Netzwerke sollten öffentlicher Raum wie Straßen, Parks, Wälder und die See sein
  • Netzwerke und die digitale Infrastruktur sollten auf freier und Quelloffener Software sowie offenen Standards beruhen
  • Regulierer, Regierungen und Politiker sollten eine unbehinderte, verbriefte Bandbreite für die Öffentlichkeit garantieren

Ist das denn sicher?

  • Der Freifunk-Router ist getrennt vom heimischen Netz, so dass niemand über Freifunk in das Heimnetz eindringen kann
  • Auch die Störerhaftung ist für dich kein Thema, da die Verbindung ins Internet verschlüsselt wird

Was kostet mich als Nutzer oder "Internet-Teiler" Freifunk?

  • Freifunk ist kostenlos nutzbar
  • Für die Teilenden genügt ein passender Router, der schon unter 20 € erhältlich ist
  • Der Teilende zahlt lediglich die Stromkosten für den Freifunk-Router, bei den bei hier uns verwendeten Geräten sind das ca. 6€ pro Jahr
  • Auch wer keinen eigenen Internet-Anschluss, also nichts zum Teilen hat, kann mitmachen, wenn sich in erreichbarer Nähe ein "Teilender" mit einem solchen befindet. Der "Mitmach-Router" dient dann zur Reichweiterverlängerung.

Weitere Information findet man unter