Tourismus

previous arrow
next arrow
Slider

Infos zu der Route

Der Traumpfad Virneburg hält für leidenschaftliche Wanderer eine abwechslungsreiche Kulisse der
Natur bereit. Entlang des Pfades begegnet man zahlreichen Aussichtsplätzen, welche das lebhafte
Dorf in einen besonderen Blickwinkel setzen. Die „schöne Aussicht“ ist metaphorisch betrachtet
nicht nur eine Bezeichnung, sondern auch ein wahrhaft packender Wanderabschnitt, den man nicht
verpassen sollte.
Insgesamt erstreckt sich die Wandertour über 9,8 km und bietet unseren Naturfreunden eine
abenteuerliche Abwechslung, ein überwältigendes Eifelpanorama und eine sagenhaft schöne
Mischung aus Wald und offener Heidelandschaft. Nicht nur die mystische Burgruine liefert einmalige
Eindrücke in längst vergangene Zeiten, auch die paradiesischen Passagen des Pfades mit besonderen
geologischen Formationen erwecken ein Gefühl der Entspannung und Erholung.
Sicher sind Sie bereits neugierig wo genau unser Traumpfad lang führt. An dieser Stelle lassen wir Sie
natürlich nicht im Dunkeln.

Wegbeschreibung

Startpunkt unseres Traumpfades bildet die Gemeindehalle, die zugleich Parkmöglichkeiten für unsere
Besucher bietet. Von dort aus gelangen Sie über den kleinen Nitzbach hinauf zur Kapelle. Ein
schmaler Wiesenpfad zeigt Ihnen den Weg zur historischen Ruine Virneburgs.
Der Abstieg schlängelt sich bis hin zum Waldrand des Dorfes und leitet Sie oberhalb des Nitzbachs
bergan durch ein Seitental in den Hochwald. Die folgenden Wacholderheiden am Schafberg
faszinieren mit Ihrem atemberaubenden Eifelpanorama.
Entlang der Wacholderheiden finden Sie Sitzgelegenheiten, die zu einer erholsamen Auszeit gerade
zu einladen. Nach Überquerung der B258 erreichen Sie die Blumenrather Heide. Die offene und freie
Formation der Heide schafft paradiesische Ausblicke bis hin zur berühmten Nürburg am Nürburgring.
Vorbei am Brauberg gelangen Sie zur Schutzhütte, welche oberhalb des kleinen Dorfes liegt. Ein
abenteuerlicher Bergpfad windet sich entlang des Abstiegs ins Nitzbachtal. Auf dem finalen Teil der
Route folgen Sie satten Wiesenhängen hinzu einem letzten gemütlichen Rastplatz am Waldrand mit
direktem Blick auf die Virneburg, bevor der Rundwanderweg zurück zu seinem Ursprung findet.

Texte von Lea Marie Krutwig

Start:Gemeindehaus, Virneburg
Ziel:Gemeindehaus, Virneburg
Routenlänge:9,8 KM
Dauer:ca. 3 Stunden
Schwierigkeit:Mittel
Tourenart:Wandern
Aufstieg:313 M
Abstieg:313 M

Bildquellen:

  • VirneburgerBurgblick_AufderBurg24: Klaus-Peter Kappest

Kommentare sind geschlossen.